Sonntag, 4. Mai 2014

Manchmal ist Weniger mehr

Nicht jeden Abend wird in unserer Küche üppig gekocht. Manchmal bin ich einfach zu müde, manchmal hab ich schlichtweg keine Lust und manchmal ist uns nach etwas Einfachem. So stand also gestern eine Käseplatte auf unserem Speiseplan.

Ich liebe Käse und hurra, der liebe Gott hat mir als Lebensraum die Schweiz zugeteilt, wo es ja an Käse nicht mangelt. Im Gegenteil, jedes Dorf, jedes Tal, jede Region macht ihren Käse und es ist überhaupt nicht so einfach, den Käse zu finden, der einem am besten schmeckt. Darum testen wir uns auch nach 5 Jahren Schweiz durch das Käseangebot.

Gut, einen Lieblingskäse habe ich schon gefunden – Luzerner Rahmkäse, hmmm ist der schön cremig auf der Zuge. Gut, dass Herr G. den überhaupt nicht mag (er versieht ihn immer sofort mit einem grossen Kreuz, damit nicht zufällig und unbedacht ein Stück auf seinem Teller landet).

Dieses Mal hatten wir noch Käse aus dem Ägerital und Bergkäse. Beides eher würzigere Käsesorten, mehr für Herr G.‘s Geschmack. Ausserdem liebe ich jede Art von Camembert oder Weichkäse. Diese Woche auf unseren Tellern ein Käse verfeinert mit Riesling. Dazu ein gleichnamiger Wein – Herz, was willst du mehr.

Das ganze abgerundet mit ein paar Weintrauben und einem Erdbeer – Gurken – Salat, klingt komisch, schmeckt aber super – und ein leckeres Abendessen ist auf den Tisch gezaubert.





Das Rezept für den Salat habe ich bei im Kleinen Kuriositaetenladen von Steph gefunden.

Für den Salat braucht ihr 1 Salatgurke (ohne Kerngehäuse, geviertelt und in kleine Stücke geschnitten), 500g Erdbeeren und eine Handvoll Basilikum.

Für das Dressing 2 EL Walnussöl, 1 EL Akazienhonig und 1 EL Crema di Balsamico bianco, bunter Pfeffer zusammenrühren und über die Erdbeeren und Gurken geben. Das Ganze mit Balsamico bestreuen.
Alles ein bisschen ziehen lassen und geniessen. Hm……

Mahlzeit!!!

Bea


Kommentare:

  1. na danke... da krieg ich als Käseliebhaberin doch sofort Hunger! Und der Salat ist schon gespeichert - klingt interessant und lecker!
    LG Conny

    AntwortenLöschen
  2. Wenn jemand jemanden kennt der wiederum jemanden kennen sollte der Käsestempel herstellt, dann bitte bei mir melden.
    Es sollte : "geht überhaupt gar net!" Oder so etwas in der Richtung draufstehen... Oder "B" für Bea oder Bäääääh

    Euer Herr G.

    AntwortenLöschen