Donnerstag, 19. Juni 2014

Kulinarische Fussball WM Reise - England

Queen Mum schwörte auf ihn. Na da befinde ich mich doch in allerbester Gesellschaft. Auch ich liebe Gin! Ich liebe Martini, ich liebe Gin Fizz, aber am meisten mag ich Gin Tonic. 

Ein lauer Sommerabend, die Seele baumelt, während ich auf der Terrasse rumhänge, dazu einen Gin Tonic mit viel Eis - das ist ganz nahe am Paradies. Mein Vater würde sagen: "Das ist Lebensqualität", ein Ausspruch, den wir in unserer Familie immer dann nutzen (und vorzugsweise denen per WhatsApp schicken, die gerade nicht da sind), wenn uns etwas ganz Wunderbares widerfährt.

Aber zurück zu Englands Nationalgetränk, dem Gin. Erfunden haben ihn die Holländer, den Genever. Mitte des 17. Jahrhunderts brauchten sie ihn mit auf die Insel und die Engländer machten den Gin daraus. 



Für einen guten Gin - Tonic (also für mich gut) braucht man eine Scheibe Orange. Diese vierteln und in ein Glas geben. Dazu ein paar Pfefferkörner, leicht angedrückt und ein Lorbeerblatt. Eis dazu, 2 cl Gin und mit Tonic auffüllen.



Der Pfeffer gibt dem Gin Tonic eine leicht scharfe Note, was ich sehr schmackhaft finde. Aber es muss ein aromatischer Pfeffer sein.


Ihr findet mich dann also mal auf der Terrasse, die Seele baumeln lassen und Lebensqualität geniessen.

Ich wünsche euch einen schönen Abend.

Liebe Grüsse

Bea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen