Mittwoch, 25. Juni 2014

Kulinarische Fussball WM Reise - Südkorea

Wenn man sich einmal quer durch die Welt kocht, dann sind Inspirationen, wie Kochbücher, Internet und Zeitschriften unablässig. Ich habe im Vorfeld wirklich eine Menge Recherche betrieben, meinen Plan immer wieder geändert und durch neue Rezepte ersetzt.

Um ehrlich zu sein, ich bin ein grosser Planer, aber im Schlussspurt doch dann wieder sehr flexibel. Es kann kommt vor, dass ich wochenlang eine Party vorbereite, nur um am Ende das meiste dann doch zu kippen... Das macht nicht nur mich ganz kirre, sondern auch Herr G. steht in solchen Situationen nur kopfschüttelnd neben mir und wundert sich (er wundert sich oft!!!).

Aber zurück zur Sache. Südkorea (oder sagen wir Korea - die Küche macht Gott sei Dank nicht so Unterschiede, wie die Politik) war also eins der Länder, bei dem ich mindestens 3 mal das Rezept ausgetauscht habe. Letztlich bin ich fündig geworden in der "Living At Home Spezial No. 7".

"Glasnudelsalat mit Rindfleisch" klang nicht nur lecker für mich, sondern auch die Tatsache, dass man das Gericht am Vortag zubereiten kann, sprach absolut dafür, es in die Fussball WM Auswahl aufzunehmen.





Ich habe den Salat für zwei Personen zubereitet, wobei eine Person davon ein wirklich guter Essen ist *smile*

400g Rumpsteak ohne Fett
1 Knoblauchzehe
5 TL Sesamöl
4 EL Sojasosse
2 TL Sambal oelek
100g Glasnudeln
150g Shiitakepilze
150g Möhren
4 Frühlingszwiebeln (die hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt)
20g frischer Ingwer
3 EL ungeschälter Sesam
3 Eier

Das Fleisch in sehr dünne Streifen schneiden. Knoblauch pellen und fein hacken. Beides mit 1 TL Sesamöl,  1TL Sojasosse und 1TL Sambal oelek mischen und 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten, abgiessen und klein schneiden.

Die Pilze putzen, Stiele entfernen und in dünne Streifen schneiden. Möhren schälen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Hier kämen jetzt auch die Frühlingszwiebel hinzu, in dünne Streifen geschnitten.
Den Ingwer schälen, reiben und ausdrücken. Saft auffangen und mit der restlichen Sojasosse und dem Sambal oelek und 2 TL Sesamöl verrühren.

Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Hälfte in einem Mörser zerstossen und unter die Sosse rühren.


Fleisch scharf anbraten, herausnehmen. Nun das Gemüse ebenfalls scharf anbraten. Fleisch, Gemüse, Sosse und Glasnudeln mischen und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen.

Eier verquirlen und ein Omelett backen, zusammenrollen und ebenfalls in Streifen schneiden. Glasnudelsalat auf einer Platte anrichten und die Omelettstreifen darauf drapieren. Mit dem gerösteten Sesam bestreuen und servieren. Guten Appetit!


Ein wunderbares Gericht für warme Sommertage und perfekt vorzubereiten für Parties.

Alles Liebe,

Bea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen