Sonntag, 27. Juli 2014

Schon wieder Erdbeermarmelade und leckeres Brot

Ich könnte mich den ganzen Sommer nur von Beeren ernähren. Und Erdbeeren rangieren auf meiner Lieblings-Beeren-Skala ganz oben. Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass wieder einmal Erdbeermarmelade auf dem Plan stand. 

Das die Erdbeere dann auf den Grappa traf und die beiden dann auch noch so gut harmonierten, dass war eigentlich nicht geplant. Aber unverhofft kommt oft! 

Ich wollte eigentlich nur ganz normale Erdbeermarmelade kochen. Also 700g Erdbeeren geputzt, den Thermomix mit ebendiesen befüllt, 350g Gelierzucker 2:1 und das Mark einer Vanilleschote dazu - langweilig, dachte ich mir. Also kurz die Küche und den Kühlschrank gescannt. Als Erstes fiel mir die Äpfel ins Auge und ich dachte, gut, dann eben Erdbeer - Apfel. Zu dem oben genannten noch zwei geschälte und entkernte Äpfel dazu, das alles einmal bei Stufe 8 für 10 Sekunden klein raspeln lassen und dann bei 100 Grad/ 10 min/ Stufe 3. 
Wenn bei der Gelierprobe die Marmelade fest wird, kann abgefüllt werden.




Die Gläser müssen vorher mit kochendem Wasser sterilisiert werden, sonst wird die Marmelade schlecht. Nach dem Abfüllen die Gläser verschrauben und für 10 Minuten auf den Kopf stellen. Anschliessend auskühlen lassen. 

Die Marmelade schmeckt am besten zu ganz frischem Brot. Lange habe ich für mich nach einem guten, aber schnell herzustellenden Brot gesucht. Natürlich wäre Sauerteig meine erste Wahl, aber mal ehrlich, wer bitte hat soviel Zeit, Vorteig, Hauptteig - das funktioniert einfach nicht, jedenfalls nicht in meinem Leben. 

Und darum war ich ganz aus dem Häuschen, als ich dieses unglaublich gute Brot bei 180GRADSALON gefunden habe. Ich habe es gebacken und seither ist es mein liebstes Self-Made-Brot. 

500g Dinkelmehl
100g Haselnüsse und Mandeln
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
140 g Kerne (Sonnenblumen-, Kürbiskerne, Leinsamen)
6 EL Balsamico
0,4 l Wasser

Ich gebe alles in die Küchenmaschine, die Hefe krümele ich oben auf und dann wird geknetet, mindestens 5 Minuten. 

Anschliessend den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform geben. Das Ganze in den kalten Ofen stellen und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze 70 Minuten backen. Dieses Brot gelingt immer, immer, immer und ist sooooo lecker!!!!! 



Hier wunderbar zu sehen, dass mir manchmal ganz schöne Missgeschicke passieren. Ist mir doch die Marmelade übergekocht. Das klebrige Zeug wieder von meinem Thermomix zu entfernen war grausam babbig - bäh!!!!

Aber um dem Gerät zu zeigen, wer hier der Herr bzw. Frau im Hause ist, habe ich anschliessend noch eine Ladung Marmelade gekocht, diesmal aber nur 500g Erdbeeren mit entsprechendem Zucker. Hier habe ich kurz vor Ende der Kochzeit noch einen ordentlichen Schuss Grappa reingetan - hmmmmm!!!!


Wünsche euch ganz viel Spass beim Ausprobieren. 

Lasst es euch gut gehn!

Alles Liebe,

Bea



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen