Dienstag, 11. November 2014

Feigen mit Mozzarella oder was esse ich heute Abend?

Kennt ihr das? Schon auf dem Weg nach Hause schleicht die Frage im Kopf herum: "Was esse ich heute Abend?". Diese Frage hat vor allem dann grosse Bedeutung, wenn ich allein bestimmen kann. Wie Leser dieses Blogs ja bereits wissen, ist Herr G. ein bisschen wählerisch...

Mit der Frage im Kopf kam ich also auch heute wieder nach Hause und öffnete voll Vorfreude den Kühlschrank. Jetzt wird der Eine oder Andere sagen: "Ja, man weiss doch, was man im Kühlschrank hat...". Das trifft auch bei mir meistens zu, aber manchmal verdränge ich das und lasse mich eben überraschen. Also, Kühli auf und als erstes vielen mir die Feigen ins Auge, die dort seit dem Wochenende auf Verarbeitung warteten. Eigentlich hatte ich sie für meine Over-Night-Oak gekauft, aber ich würde sicher nicht alle brauchen.

Naja und dann waren da noch der Mozzarella und die Riesenzucchini, die ich von einer Freundin geschenkt bekommen hatte... Und am Ende kam das dabei raus:


Die Feigen habe ich einfach kreuzweise auf-, aber nicht durchgeschnitten. Den Mozzarella in Scheiben geschnitten und in die Spalten eingesetzt. Das hat ein bisschen was von filigraner Handarbeit.
Anschliessend bin ich mit einem Sparschäler einer Zucchini zu Leibe gerückt und schnitt kleine Streifen herunter, mit denen ich die Feigen ummantelte.


Das Ganze wurde mit Salz, Pfeffer, Thymian und einem speziellen Käsegewürz ein bisschen aufgepeppt und anschliessend kam es bei 140 Grad 20 Minuten in den Ofen. Am Ende habe ich das Ganze noch 5 Minuten mit der Grillfunktion gratiniert.


Nun die Häppchen mit Honig übergiessen und vielleicht müsst ihr nach dem ersten Happen noch mal nachwürzen. Aber ich mochte die Kombination aus Feige und Mozzarella sehr. Man muss es aber wirklich gut würzen, ansonsten ist es schnell ein bisschen fade.



Da ich ja ein leidenschaftlicher Leser anderer Blogs und auch von Zeitschriften bin, koche ich auch oft Gerichte nach oder nehme sie als Basis für meine eigenen Kreationen. Dieses Rezept oben habe ich vor langer Zeit mal hier gesehen und mich heute Abend sofort erinnert, als ich die 3 Lieblinge im Kühlschrank entdeckt habe.

Und nun mache ich mir noch mein Over - Night - Oak, das Rezept gibt es dann ein andermal.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag.

Alles Liebe,

BEa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen