Dienstag, 16. Dezember 2014

16 Dezember - Geschenkideen aus der Küche: Gewürzkuchen im Glas

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit bekommt meine Oma - die eine, die ich noch habe - ein Paket von mir. Ich schicke ihr Plätzchen, Marmelade und immer auch zwei, drei Kuchen im Glas. 


Diese leckeren Küchlein sind nicht nur der perfekte Begleiter zum Nachmittagskaffee, sie sind auch deshalb toll für eine Person, weil sie nicht so riesig sind und sie halten lange. Meine Oma jedenfalls mag sie vor allem deshalb, weil sie die Gläser in ihren kleinen Supermarkt stellen kann, den sie zu Hause angelegt hat. 
Wahrscheinlich liegt es daran, dass sie zur Kriegsgeneration gehört, aber sollte je ein neuer Krieg ausbrechen, mich findet ihr bei meiner Oma im Vorratsraum, der das Überleben unserer grossen Familie mehrere Jahre sichert. 

Aber ich bin abgeschweift... In diesem Jahr habe ich einen Gewürzkuchen ins Glas gezaubert. Das Rezept ist von meiner Schwiegermutter und perfekt geeignet.


250g Butter
350g Mehl
250g Zucker
120g geraspelte Schokolade
4 Eier getrennt (vom Eiweiss Eischnee schlagen)
1 Msp. Nelke
1 TL Zimt
Muskatnuss
1 Tasse Milch
1 Päckchen Backpulver


Butter und Zucker schaumig rühren und das Eigelb einzeln unterrühren. Anschliessend die Gewürze dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Die Schokolade hinzufügen und am Schluss den Eisschnee unterheben.

Den Teig in gebutterte Gläser geben. Nur bis zur Hälfte füllen, sonst läuft der Teig über. Bei 175 Grad 1 Stunde backen.
(Bei meiner Schwiegermutter im Rezeptheft findet sich im Übrigen kein einziges Rezept, dass bei einer anderen Temperatur als 175 Grad gebacken wird... Ich lobe mir den Pragmatismus!)

Nach dem Backen die Gläser noch heiss verschliessen. So halten die Kuchen 3 bis 4 Monate.



Hübsch dekoriert, sind sie ein wunderbares Mitbringsel in der Weihnachtszeit. 

Das erste Glas haben wir schon geöffnet und den Kuchen am 2. Advent genossen.

Alles Liebe,

Bea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen