Freitag, 13. Februar 2015

Blumenkohlcurry

Heute ist Herr G. nicht im Hause, das bedeutet, ich kann kochen, was ich will. Gemüse in allen Variationen wandert auf meinen Teller...

Ich stürze also in den Supermarkt und ein Blumenkohl schreit schon von weitem: "Nimm mich mit..." Nun, was wäre ich herzlos, wenn ich dieses Flehen überhören würde. Also den kleinen Blumenkohl in den Einkaufswagen gepackt, noch ein paar Möhren, Kartoffeln und Petersilie dazugegeben und auf geht es nach Hause.


Daheim alles auf den Küchentisch gelegt, was nun damit? Curry, schiesst es mir durch den Kopf. Ich hab noch lecker Currypaste, die brate ich geschwind in der Pfanne an. Aber Vorsicht, je länger die Currypaste in der Pfanne erhitzt wird, desto mehr Schärfe wird freigesetzt.


Ich gebe den Blumenkohlröschen, die klein geschnittenen Kartoffeln und Möhren zu der Currypaste in die Pfanne, lasse alles ganz kurz anbraten und lösche es dann mit Kokosmilch ab. Jetzt kann das Gemüse ganz langsam vor sich hin garen.

Am Ende wird noch abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer, Muskat, Currypulver, ein bisschen Muskat, Zimt und was euch sonst noch so einfällt. Ein bisschen kleingehackte Petersilie und ruck zuck ist ein richtig leckeres Abendessen entstanden.


Wenn der Herr aus dem Hause ist, darf ich auch das Fernsehprogramm bestimmen. Und so haue ich mich mit meiner Schüssel voll Blumenkohl - Curry auf die Couch und zappe mich durchs Programm, bis ich so einen richtigen Mädchenfilm gefunden habe. Himmlisch!!!!!


Aber um ehrlich zu sein, die Abende, die wir zu zweit zu Hause verbringen, sind dann doch noch mal viel schöner...

Habt es schön!

Bea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen