Dienstag, 28. April 2015

Buttermilchwaffeln - ein süsser Start in den Tag

Meine beiden Schleckermäuler lieben Süsses als Start in den Tag. Naja, ehrlicherweise muss ich sagen, sie lieben Süsses auch mittags, abends und vor allem ganz spät abends, vor dem Fernseher... Da hört man es nicht selten knistern und knacken, wenn sie wieder irgendwas wenig Nahrhaftes gefunden haben. 
Und weil ich meine beiden Schleckermäuler liebe, mache ich ihnen hin und wieder eine Freude und überrasche sie morgens mit Pancakes, Pfannkuchen oder eben Waffeln.

Wie immer gilt, es darf nicht irgendein Rezept sein - auch hier schwört Herr G. auf das Traditionsrezept aus Kindertagen. Diese Waffeln hat meine Schwiegermutter auf den Tisch gezaubert und was der Bub kennt, das mag er halt am Liebsten. Zugegeben, sie sind auch lecker... 


Und so hab ich mich am Wochenende morgens in die Küche geschlichen und habe Waffelteig vorbeireitet. Das blieb nicht lange unentdeckt... Und da Herr G. in punkto Geduld mir um Längen voraus ist, habe ich ihm sehr gern das Waffeleisen samt Teig überlassen und derweil mein Spiegelbild auf Vordermann gebracht...

Hier nun aber endlich das Rezept:

150g Butter
80g brauner Zucker
2 TL Vanillezucker
4 Eier
300g Mehl
2 TL Backpulver
250ml Buttermilch
1 Prise Salz

Butter, Zucker, Salz, Vanillezucker und Eier cremig aufschlagen. Ich persönlich schlage Zucker und Eier immer so lange auf, bis ich den Zucker nicht mehr höre. Backpulver und Mehl mischen und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Butter/ Ei - Masse geben. Wenn euch der Teig zu fest ist, einfach noch ein bisschen Buttermilch dazugeben. Ist es zu flüssig, hilft noch etwas Mehl.


Den Teig noch etwas 15 Minuten ruhen lassen und dann im heissen Waffeleisen die Waffeln ausbacken. Durch den Rohrzucker haben sie ein bisschen was von Karamell. Natürlich geht auch weisser Zucker, das ist Geschmackssache.

Mit Puderzucker, Sahne und Erdbeeren (die natürlich gezuckert sein müssen) serviert, ist das Ganze ein echtes Schlemmerfrühstück. Ich habe noch einen Schuss Eierlikör über die Sahne getan - es war immerhin schon 11 Uhr...


Simone von S-Küche feiert gerade Bloggeburtstag und sucht leckere Frühstücksideen. Ich schicke ihr gleich mal dieses Frühstückchen rüber, das sicher und die Kategorie "Nicht gesund, aber ungemein lecker" fällt.


Und damit wünsche ich euch einen wunderbaren Start in den Tag.

Habt es schön und gönnt euch ab und an auch mal was für die Seele!

Alles Liebe,

Bea

Kommentare:

  1. Sehr lecker klingt das, schönen Gruß an die Schwiegermutter ;-)
    Vielen Dank dass du mit diesem Beitrag bei mir dabei bist.
    Herzliche Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bea,
    diese Waffeln sehen wahrlich verlockend aus.
    Wärst Du bereit das Traditionsrezept zu verraten?
    Oder handelt es sich dabei um ein Familiengeheimnis?
    Gourmandise

    AntwortenLöschen