Mittwoch, 13. Mai 2015

Erdbeeren und weisse Schokolade - unwiderstehlich

Weisse Schokolade und Erdbeeren, das ist eine Kombination, die mich immer in die Knie zwingt. Ansonsten recht diszipliniert in Fragen des Essens, kann ich hier nicht widerstehen. Gut, bei dem heutigen Rezept reicht auch ein Stückchen, dann ist man satt - kalorientechnisch kann es das Stück aber mit einer vollen Mahlzeit aufnehmen. 
Kalorien? Sind das die Dinger, die nachts heimlich im Schrank die Kleider enger nähen? Die hab ich auch meinem Gedankengut verbannt, schliesslich ist das Leben zum Geniessen da, oder?


Gerade nach einem Besuch bei meinen Grosseltern wird mir das wieder klar. Oppa sitzt im Altersheim, kennt niemanden mehr, kann nichts mehr alleine und es treibt mir die Tränen in die Augen, ihn so zu sehen.

Um so mehr treibt es mich gerade an, das Schöne im Leben... Gutes Essen im Kreise der Familie, ein Glas Wein mit dem Liebsten auf dem Balkon nach Feierabend, ein geselliger Abend mit lieben Freunden, ein gutes Buch, ein fauler Sonntag und Erdbeeren im Frühling.


Apropo Erdbeeren, das bringt mich zurück zu meinem Rezept von heute: Erdbeer - Trüffel -Tartelettes... Und schon geht's los:

Mürbeteig für 6 Tartelettes:

100g kalte Butter
70g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
200g Mehl
3 EL Kokosraspeln

Alle Zutaten in eine Schüssel geben, die kalten Butter in Stückchen schneiden und darauf setzen. Jetzt mit den Händen zu einem glatten Teig vermengen und in einer Frischhaltefolie eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Jetzt den Teig in 6 gleichgrosse Stücke teilen und in die gefetteten Tartelette-Formen geben. Ihr könnt natürlich auch eine grosse Tarte machen.
Backpapier in der Grösse der Formen ausschneiden und auf den Teig geben. Mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren, dass der Teig beim Backen keine Blasen wirft.

Ich nutze immer wieder die gleiche Erbsen für diese Übung und bewahre sie anschliessend in einer Dose auf, bis zu ihrem nächsten Einsatz.

Die Tarte oder Tartelettes in den Ofen und bei 150 Grad 20 Minuten backen, anschliessend auskühlen lassen.


In der Zwischenzeit könnt ihr euch an die Füllung machen, zu welcher mich ein Rezept aus dem zauberhaften Buch "Anniks göttliche Kuchen" von Annik Wecker inspiriert hat. Ihr benötigt:

75ml Creme Double
75ml Kokosmilch
70g Butter
350g weisse Schokolade
eine handvoll Erdbeeren

Die Schokolade raspeln oder in kleine Stücke hacken, beiseite stellen. Die Erdbeeren klein oder in Scheiben schneiden und auf dem Tarteboden verteilen.

Butter, Kokosmilch und Creme Double in einem Topf erwärmen und erwärmen, bis alle geschmolzen ist. Die Masse vom Herd nehmen und die Schokolade dazugeben, bis sich diese aufgelöst hat. Die Creme sollte schön dickflüssig sein. Sollte sie das nicht sein, noch ein bisschen Schokolade zugeben.


Jetzt alles auf die Erdbeeren geben und im Kühlschrank fest werden lassen, am besten über Nacht.


Bei meinem ersten Versuch dachte ich mir, wäre ja ganz schön, ein paar Erdbeeren auf die erkaltete Trüffelcreme zu packen. Allerdings war gezuckert, keine tolle Idee. Die Creme und die Erdbeersosse haben sich vereinigt und sind gemeinsam von dannen gezogen.

Der nächste Versuch, frische, ungezuckerte Erdbeeren - das war schon eine viel bessere Idee... Grundsätzlich muss man aber sagen, hält es der leckerste aller Kuchen nicht lange bei Zimmertemperatur aus. Darum erst raus aus dem Kühlschrank, wenn alle Gäste da sind. Die erleben aber dann einen echten Hochgenuss!!!


Wir haben die Tartelettes als Nachtisch zu unseren Freunden mitgenommen und was soll ich sagen, es kam sehr gut an... Gross und Klein waren begeistert.


So, und nun wünsche ich euch ein schönes, langes, sonniges Wochenende. Hier ist der Wetterbericht eher schlecht bis schrecklich und aus dem Grund, werden wir es ganz relaxt angehen. Ein paar kleine Ausflüge und den Balkon endlich gestalten... Mal sehen, wie weit wir kommen - grundsätzlich ändern sich unsere Pläne ja ein, zwei, hundertmal :-)

Habt es schön und geniesst das Leben!

Alles Liebe,

Bea

Kommentare:

  1. Liebe Bea dein Lebensgefühl und deine Lebenseinstellung ist genau Meines- ich liebe deine Rezepte ich mag deine Fotografie und bedanke mich fuer deine tolle Arbeit ! Ich hab schon Vieles nachgekocht einfach herrlich! Lg Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerlinde, ach, das hast du aber lieb geschrieben, 1000 dank.... !!!!

      Löschen
  2. oh mein gott - sch... auf Scrappen, ich fang das Zuckerbäckern an....
    gott wie lecker....
    Nimm Oppa eins mit das nächste Mal - vielleicht weckt es ein wenig Erinnerung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;-))) Das wäre was, wenn so ein Erdbeertörtchen helfen würde, Oppas Erinnerungen ein Stück zurückzubringen.... Aber ich glaube, Oppa ist mit seinen Erinnerungen schon ganz weit weg.
      Aber Zucker hilft, Zucker macht glücklich... darum die Zuckerbäckerei ;-)))

      Löschen