Montag, 11. Mai 2015

Im Rhabarber - Erdbeer - Himmel

Irgendwie hat auch dieser Post mit meiner Omma zu tun und meiner Liebe zu selbstgemachten Geschenken. Wir waren ja erst am Wochenende in Hannover, um meine Grosseltern zu ihrem 174sten Geburtstag zu besuchen. Der Fresskorb kam erwartungsgemäss gut an und wurde von Ausrufen wie: "Ach Kinder, ihr sollt mir doch nichts schenken" und "Wann soll ich das denn alles essen" begleitet. Oppa, der im Heim lebt, wurde dabei irgendwie vergessen... Ich bin aber sicher, er wird seinen Teil abbekommen. 

Nebst andere Leckereien, wie hier schon vorgestellt, gab es mal wieder ein Gläschen Marmelade. Diesmal hatten sich frische Erdbeeren mit reifem Rhabarber verabredet, ein kleines Stückchen Ingwer war auch dabei.
Später, der Ingwer war schon wieder um die Ecke, kam noch ein Fitzelchen vom Gin dahergeschlappt und wollte auch noch in die Marmelade. Ja wer bin ich, dass ich das verbieten würde...


Meine Marmeladen mache ich immer im Thermomix, weil es schneller, vor allem aber bequemer ist. Aber natürlich könnt ihr auch alle Marmeladenrezepte ohne TM machen.


Fangen wir an mit der alkoholfreien Variante: Erdbeer - Rhabarber - Ingwer Marmelade

Zunächst wird eine Untertasse ins Kühlfach gestellt. Dann werden 3 Twist-Off Gläser (400ml) mit kochendem Wasser ausgespült und getrocknet. 

Folgende Zutaten kommen anschliessend in den TM Mixtopf:

250g Erdbeeren - geputzt und gewaschen
250g Rhabarber - geputzt und gewaschen
250g Gelierzucker 2:1
50ml Orangensaft frisch gepresst
1 cm Ingwer gerieben

Bei 100°/9 Minuten/ Stufe 2 kochen lassen, dann kurz auf Stufe 10 pürieren (wie lange ihr püriert, hängt ein bisschen davon ab, wie viel Stücke ihr in der Marmelade wollt). 
Jetzt wird es Zeit für den Teller im Kühlfach. Den holt ihr raus und macht ein bisschen Marmelade drauf. Wenn sie sofort geliert, alles gut, es kann abgefüllt werden. Wenn nicht, dann einfach noch ein bisschen länger kochen.

Nach dem Abfüllen die Gläser noch für 10 Minuten auf den Kopf stellen. 

Es kann bis zu zwei Tage dauern, bis die Marmelade richtig fest wird. Also keine Panik. Sollte sie dann noch immer nicht richtig fest sein, muss sie noch mal in den Topf....


Die Erdbeer - Rhabarber - Gin Marmelade schmeckt mir persönlich noch einen Ticken besser und ist dabei so easy zu machen:

600g Erdbeeren - geputzt und gewaschen
400g Rhabarber - geputzt und gewaschen
500g Gelierzucker 2:1
Saft einer halben Zitrone
8cl Gin

Alle Zutaten, bis auf den Gin, in den Mixtopf und wieder bei 100°/9 Minuten/ Stufe 2 kochen lassen. 1 Minute vor Ende den Gin dazugeben, nach Gusto pürieren und nach der Gelierprobe ab in die Gläser.


Was gibt es Besseres als einen sonnigen Sonntag mit frischen Brötchen und selbstgemachter Marmelade zu starten. Da kann der Tag doch nur gut werden oder?




Heute ist leider kein Sonntag und wie an den meisten Arbeitstagen fällt das Frühstück aus. Dafür schicke ich der lieben Mia ein Gläschen rüber für ihren zauberhaften Blogevent "Rhabarberglück". Schaut doch auch mal vorbei.


Ja, und dann hab ich noch einen Löffel für euch... Lasst es euch schmecken!!! 


Einen wundervollen Start in eine hoffentlich gelungene und vorallem - jippie - kurze Woche.

Habt es schön!

Bea

1 Kommentar:

  1. Au ja, das Löffelchen ist angekommen und für allerköstlichst erklärt ;) Die Kombination aus Rhabarber, Erdbeeren und Ingwer ist nämlich genau nach meinem Geschmack. Und wenn dann auch noch GIN im Spiel ist... Allerbestens! ;)
    Vielen vielen Dank für diesen köstlichen Beitrag und liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen