Donnerstag, 15. Oktober 2015

Die Kathedrale von Palma

Vielleicht habe ich das richtige Palma noch nicht gesehen, vielleicht war aber auch Ende Juli kein geeigneter Zeitpunkt, sich die Stadt anzusehen... Wie auch immer, Palma, die hochgerühmte und allseits geschätzte Stadt hat mir nicht besonders gut gefallen... 


Unsere Besichtigung starteten wir mit der Kathedrale La Seu. Während ich der Stadt keine grosse Sympathie entgegenbringen konnte, hatte mich die Kathedrale sofort verzaubert. Sie gilt zurecht als eine der schönsten Kathedralen der Welt.
Stundenlang hätte ich in dem beeindruckenden Gebäude herumschlendern können und hätte noch nicht alles gesehen.



La Seu, wird auch "Kathedrale des Lichts" genannt und das zu recht. Durch die 61 seitlichen Buntglasfenstern und die beiden grossen Fensterrosetten am Ost- und Westende der Kirche fliesst das Licht und taucht das Hauptschiff in ein Meer aus Farben. Offenen Mundes verweilt man am grossen Portal und bewundert das herrliche Licht- und Farbenspiel.




Die Kathedrale hat viele Kapellen, die jede für sich betrachtenswert ist. Mich persönlich hat aber die Capella de Sant Pere nachhaltig beeindruckt. Der mallorquinische Künstler Miquel Barcelo schuf ein unglaubliches Monumentalwerk, welche die gesamte Kapelle auskleidet und die "Speisung der 5000" darstellt.


Dieses aus Keramik bestehende Werk ist gleichsam gruselig wie faszinierend. Düster und modern ist es wie ein Fremdkörper in der ansonsten so klassischen Kirche. Dennoch zieht gerade diese Kapelle unglaublich viel Aufmerksamkeit auf sich und das, wie ich finde, mit Recht.



Für mich ist die Kathedrale ein absolutes Muss, wenn man in Palma weilt. 

Was den Rest der Stadt angeht, so werde ich es bei einem nächsten Besuch noch einmal mit ihr versuchen und hoffe, dass sie mir dann ihre von vielen so geliebte Seite zeigt... Vielleicht hat der eine oder andere ein paar Tipps für mich??? 

Auf dem Rückweg fanden wir noch ein wunderschönes, kleines Restaurant "Can Mateu" in Algaida, wo wir eingekehrt sind und lecker Spanferkel gegessen haben. Ein sehr versöhnlicher Abschluss eines etwas durchwachsenen Tages... 

Einen wunderschönes Wochenende wünsche ich euch, macht etwas Schönes draus...

Habt es schön!

Bea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen